Zum Inhalt springen

19.4.2015 Österlicher Spaziergang für Familien und Interessierte

Am Sonntag, 19. April 2015 lädt der Sachausschuss Familie zu einem gemeinsamen Spaziergang auf dem Ostereierweg in Gutzberg ein. Der Treffpunkt ist um 16.00 h am Osterbrunnen in Gutzberg. Vielleicht finden wir ja auch unsere Kirche auf einem der Ostereier! Im Anschluss an unseren Spaziergang wollen wir noch gemeinsam in der Osteria da Toni in Oberweihersbuch z. B. zum Pizzaessen einkehren. Nur bei strömenden Regen entfällt die Veranstaltung. Es freut sich auf Sie Ihr Sachausschuss Familie: Evi Schilberger, Michael Model, Wolfgang Schaffrien und Matthias Bögl

Segen Urbi et orbi - Papst Franziskus Kurz und knapp

Papst Franziskus hat wieder kurz und knapp den Ostersegen Urbi et orbi gespendet. Er verzichtete wieder auf die Grüße in vielen Sprachen und beschränkte sich auf das Wesentliche und übermittelte die Grüße für alle Gläubigen in der Welt in italienischer Sprache und wünschte jedem einen guten Appetit. Wohltuend kurz und knapp und für jeden verständlich.

Steiner Osterhasen

Passend zur Jahreszeit hat sich das Kreativteam der Stadtgärtnerei Stein mit den Osterhasen wieder etwas besonderes einfallen lassen und will so Frühlings- und Osterflair in Stein verbreiten.

ab 21.3.2015 Gutzberger Osterbrunnen und Ostereierweg

Der Verein "Das Gutzberger Dorfgespräch e.V." lädt am Samstag 21. März 2015 um 13 Uhr zur Eröffnung des Ostereierweges und des österlich geschmückten Dorfbrunnens ein.

Osterbräuche in der Welt - Ungarn

Ungarn
Für die christlich-orthodoxen Bulgaren ist nicht Weihnachten, sondern Ostern das größte Fest. In dem Balkanland werden die Ostereier am Gründonnerstag rot gefärbt. Ihnen werden heilende und magische Kräfte zugeschrieben. Am Ostersonntag stoßen die Bulgaren die Eier gegeneinander und der Besitzer des Eis, das dabei unbeschädigt bleibt, wird nach alter Überlieferung über das ganze Jahr kerngesund bleiben.

 Foto: dpa

Osterbräuche in der Welt - USA

USA (1/2)
In den USA gilt nur der Ostersonntag als Feiertag. Gefeiert wird mit vielen „Easter Parades“. Die größte Osterparade gibt es in New York, wo am Ostersonntag Zigtausende den Aufmarsch von Musikkapellen, kostümierten Osterhasen und vielen New Yorkern mit verwegenen Fantasie-Osterhüten beobachten.

 Foto: dpa

 

USA (2/2)
Im Weißen Haus in Washington dürfen traditionell Kinder Eier suchen. Diese werden anschließend beim sogenannten „Egg Roll“ (deutsch: „Eier rollen“) mit einem Stock über den Rasen gerollt. Im Anschluss verschenkt der Präsident gemeinsam mit der First Lady handsignierte Ostereier aus Holz.

 Foto:  jen_rab/Flickr

Osterbräuche in der Welt - Philippinen

Philippinen
Auf den Philippinen wird jedes Jahr am Karfreitag in dem Dorf Cutud rund 75 Kilometer nördlich der Hauptstadt Manila die Kreuzigung Jesu nachgestellt. Dabei tragen mehrere junge Männer morgens zunächst ein Holzkreuz auf einen Hügel und lassen sich anschließend mit fünf Zentimeter langen Nägeln an Händen und Füßen darauf festnageln. Die Kreuze werden für mindestens fünf Minuten aufgerichtet. Die jungen Männer betrachten dies als Sühne. Die katholische Kirche kritisiert das Ritual.

 Foto: dpa

Osterbräuche in der Welt - Südafrika

Südafrika
In Südafrika drängt es die Menschen zu Ostern in die Berge oder an die Strände. Eine kulinarische Spezialität sind die köstlich duftenden „Hot Cross Buns“ - mit Zuckerguss-Kreuzen überzogene lebkuchenähnliche Brötchen, die nur zu Ostern gebacken werden. Es soll sich dabei um eine alte britische Tradition handeln und an die Kreuzritterzeit erinnern.

 Foto: ozmafan/Flickr

Osterbräuche in der Welt - Australien

Australien
In Australien sind Kaninchen und Hasen verpönt, weil sie das ohnehin teils karge Weideland kahl fressen. Umweltbewusste Familien verstecken deshalb statt „Easter Bunnies“ „Oschter Bilbies“, ein kleines hasenähnliches Beuteltier. Mehrere Schokoladenhersteller haben inzwischen einen Bilby aus Schokolade im Angebot.

 Foto: mikecogh/Flickr

Osterbräuche in der Welt - Italien

Italien
Im katholischen Italien ist Ostern eines der wichtigsten Feste und wird alljährlich gebührend gefeiert. In vielen Dörfern gibt es Inszenierungen des Leidenswegs Christi und stimmungsvolle Oster-Prozessionen. Am Ostersonntag und Ostermontag essen die Italiener die so genannte „Colomba Pasquale“, die Ostertaube. Das ist ein Kuchen, der aus leichtem Hefeteig gebacken ist und auf kaum einem Frühstückstisch auf der Apennin-Halbinsel fehlt.

 Foto: Nicola since1972/Flickr

Osterbräuche in der Welt - Griechenland

 

GriechenlandBesucher, die griechische Ostern mitfeiern wollen, müssen Ausdauer mitbringen: Während der gesamten Osterwoche werden in allen Kirchen Messen zelebriert, die mehrere Stunden dauern. Am Gründonnerstag findet mit fast vier Stunden Dauer eine der längsten Messen der orthodoxen Kirche statt. Am Ostersonntag wird gefeiert: Es wird Lammfleisch am Spieß gegessen und Rotwein getrunken. Jeder Fremde, der vorbeikommt, wird eingeladen.

 

 Foto: dpa

 

Osterbräche in der Welt - Frankreich

Frankreich
Das höchste christliche Fest wird hier nicht so intensiv begangen wie in Deutschland. Nicht überall ist Karfreitag ein Feiertag. Traditionell stellen die Pariser Chocolatiers in Handarbeit große Osterglocken und andere oft sündhaft teure Schokoladenfiguren her. Handel und Industrie bringen zudem zunehmend Osterhasen und andere saisonübliche Süßigkeiten auf den Markt.

 Foto: Oriel/wikimedia

Osterbräuche in der Welt - England

England
Am Gründonnerstag, dem „maundy thursday“, verteilt die Queen traditionell „maundy money“ an arme Menschen. Der Pence-Betrag der speziell geprägten Silbermünzen richtet sich nach dem Alter der Monarchin. Ostereier färben die Briten ebenso gerne wie die Deutschen. Allerdings lassen sie die bunten Eier anschließend beim „Eierrollen“ um die Wette von einem Hügel kullern. Gewonnen hat der, dessen Ei zuerst unten ankommt.

 Foto: dpa

 

ab 15.3.2015 Osterkerzen der Ministranten

Auf unserem Ministrantenwochenende in Ensfeld haben wir Ministranten wieder Osterkerzen gebastelt. Sie können diese ab dem 15.03.15 nach den 08:00 und 10:00 Uhr Gottesdiensten am Ausgang der Kirche für je 5 € bei uns erwerben. Der Erlös kommt unserer Ministranten Kasse zu gute.

5.4.2015 Osterrosenaktion der KjG Stein

KJG-LogoWie seit vielen Jahren werden nach der Osternachtfeier und am Ostersonntag, nach dem 08:50 Uhr-Gottesdienst im Caritas-Seniorenheim St. Albertus Magnus und nach dem 10:00 Uhr-Gottesdienst in unserer Kirche wieder Osterrosen von den Jugendlichen der KjG Stein verkauft. Der Verkauf dieser Rosen ist mit einer großangelegten Spendenaktion zugunsten sozialer Kinder- und Jugendprojekte in Nürnberg verbunden. Der Verkaufspreis beträgt wie in den letzten Jahren pro Rose 1 €. Davon bekommt die Pfarrei für ihre Jugendarbeit 20 Cent. 45 Cent kosten die Rosen im Einkauf. Somit gehen 35 Cent als Spende direkt an die sozialen Projekte Kinderglück e. V. und das Internationale Frauencafé Nürnberg. Danke für Ihren/Deinen Kauf der zertifizierten Rosen aus Holland!
Gemeindeassistentin Maria Asbach

5.4.2015 Hochfest der Auferstehung des Herrn - Ostersonntag

Die Auferstehung des Herrn feiern wir um:

8.50 im Seniorenheim St. Albertus Magnus

10.00 Festgottesdienst mit dem Kirchenchor für alle lebenden und verstorbenene Pfarreiangehörigen in der Pfarrkirche

16.45 Wortgottesdienst im Seniorenheim St. Albertus Magnus

In den Gottesdiensten Speisenweihe!

Verkauf von Osterrosen, solange Vorrat reicht!

für unsere Kleinen: Nach dem 10-Uhr-Gottesdienst Ostereiersuche auf dem Kirchplatz

4. April 2015 Herzliche Einladung zur Agape in der Osternacht!

Auch in diesem Jahr sind alle zur Agape im Pfarrsaal eingeladen, die nach der Osternachtfeier (Karsamstag, 04. April, 21.00 Uhr) in einem gemeinsamen Mahl ihrer Osterfreude Ausdruck geben wollen. Wenn auch Sie für dieses Mahl einen kulinarischen Beitrag mitbringen, können wir ein buntes Büffet zusammenstellen. Pfarrer Stanczak wird die Speisen vor dem gemeinsamen Mahl segnen. Bringen Sie bitte die österlichen Speisen (z.B. Brot, Hefezopf, Schinken, Eier, Salate usw.) vor Beginn der Osternachtfeier in das Pfarrzentrum! Vielen Dank! Getränke werden von der Pfarrei zu einem günstigen Preis zur Verfügung gestellt.

Birgit Schellberg im Namen des Pfarrgemeinderates

4.4.2015 Auferstehungsfeier

Zur Auferstehungsfeier treffen wir uns um 21.00 in der Pfarrkirche auf dem Kirchplatz und gruppieren uns um das Osterfeuer herum. Gemeinsam tragen wir das Osterfeuer in die Kirche und feiern die Auferstehung von Jesus.

Verkauf von
- Osterkerzen mit Deckel zum Preis von 2,00 Euro pro Stück
- Osterkerzen ohne Deckel zum Preis von 1,50 Euro pro Stück
- Osterrosen zum Preis von 1,00 Euro pro Stück

4.4.2015 Karsamstag Grabesruhe

Jesus ruht im Grabe.

Wir treffen uns um 8.00 in der Werktagskapelle zur Trauermette

3.4.2015 Karfreitag

Am Karfreitag gedenken die Christen dem Leiden und Sterben Jesu

Eichstätt. (pde) – Leidensgeschichte und Kreuzverehrung– am Karfreitag erinnern die Christen an die Kreuzigung und den Tod Jesu. In der Regel beginnt um 15 Uhr der Gottesdienst in den Gemeinden. Diese Uhrzeit gilt als Todesstunde Christi. Nach dem Palmsonntag wird am Karfreitag die Passion, also die Leidensgeschichte Jesu, zum zweiten Mal in der Karwoche vorgetragen. Dabei wechseln sich üblicherweise drei Vorleser ab. Die Gemeinde trägt außerdem zahlreiche Fürbitten vor – man spricht auch von den "Großen Fürbitten".

Auf den Wortgottesdienst folgt der zweite Teil der Karfreitagsliturgie: Die Kreuzverehrung. Dabei knien die Gläubigen vor dem Kreuz nieder. Der dritte und letzte Teil besteht in einer Kommunionfeier.

In Albertus Magnus zelebrieren wir um
10.00 den Karfreitags-Kreuzweg
10.00 den Familienkreuzweg am Schweinauer Buck
15.00 die Karfreitagsliturgie mit der Schola und Kommunionausteilung

2.4.2015 Gründonnerstag

Letztes Abendmahl und Fußwaschung am Gründonnerstag

Eichstätt. (pde) – Am Abend vor seiner Kreuzigung isst Jesus mit den zwölf Aposteln. Beim Letzten Abendmahl teilt er Brot und Wein mit den Worten: Das ist mein Leib, das ist mein Blut. Diese Worte Jesu werden bis heute bei jeder Eucharistiefeier gesprochen.

Das Johannes-Evangelium berichtet, dass Jesus seinen Jüngern bei dem Mahl die Füße wäscht. Am Gründonnerstag wird die Fußwaschung in zahlreichen Kirchen nachempfunden. Sie steht als Symbol für den Dienst am Nächsten.

Auch wir in Albertus Magnus begehen dieses Ereignis in der Abendmahlsmesse um 19.30 Uhr mit Kommunion unter beiden Gestalten mit dem Kirchenchor. Anschließend Anbetung in der Werktagskapelle bis 22 Uhr

Gottesdienstzeiten

Heilige Messen in der Pfarrei Stein

Samstag 16.30 Uhr im Caritas-Seniorenheim St. Albertus Magnus
Sonntag 10.00 Uhr 
Dienstag 10.00 Uhr im Caritas-Seniorenheim St. Albertus Magnus
Donnerstag 18.00 Uhr 
Freitag 17.00 Uhr in der Kapelle der Seniorenwohnanlage St. Michael

Beichtgelegenheit in der Pfarrei Stein

Samstag 15.30 bis 16 Uhr